Mehr über sich selbst erfahren – durch die Pferde

Wir leben in Zeiten großer Veränderungen. Immer mehr Menschen sind auf der Suche nach ihrem inneren Potential und den ihnen innewohnenden Fähigkeiten. Manchmal gelingt es nicht, diese Fähigkeiten ohne Hilfe zu entwickeln.

Pferde sind wunderbare Spiegel des Menschen, die dem Mensch offenbaren, was  mit dem Verstand nicht erfahrbar wäre.

Pferde schenken uns ein ganz sanftes Glück und eine stille Freude. Sie sind immer ganz und gar im Augenblick und können so auch uns helfen, die Herausforderungen des Alltags spielerischer zu bewältigen.

Durch das Coaching mit Pferden, können wir mehr Bewusstheit über unsere Persönlichkeit erlangen. Dies kann uns sowohl im Privaten, im Spirituellen oder im Beruf helfen. Es ist eine neue aus den USA stammende alternative Form der Lernerfahrung. Hierbei geht es um emotionales, gefühltes Lernen, welches ganz anders abläuft, als es das klassische, verstandsorientierte Lernen tut.

Linda Kohanov in ihrem Buch „Das Tao des Equus“: Die Gefahr mich selbst zu verlieren oder zu vergessen…, war verbunden mit dem Leben in einer Kultur, die von mir verlangte, die höchst einfühlsame, intuitive Seele in mir, die sich nach einer vollständigen Verbindung mit der Natur sehnte, zu verstoßen.“

Dieses Erfahrungslernen ist Lebenswerk von Linda Kohanov und ihrer arabischen Rappstute Tabula Rasa, das insbesondere durch den Bestseller „Tao des Equus“ bekannt wurde. Sie hat EponaQuest® gegründet ein ein wachsendes, internationales Netzwerk, das sich einer neuen Form der pferdegestützten Arbeit widmet. Benannt wurde es nach der keltischen Pferdegöttin »Epona«.

Linda Kohanov erforschte hierfür viele Jahre das natürliche, archetypische Leben der Pferde und entwickelte daraus die Möglichkeiten, die Menschen aus dem Kontakt mit diesen besonderen Tieren ziehen können.

Folgende Grundgedanken wurden von Linda Kohanov geprägt:

  • Authentizität ist wichtiger als Perfektion.
  • Kongruenz ist wichtiger als Konformität.
  • Flexibilität und Neugier sind wichtiger als festgelegte Methodik.

Es ist nachgewiesen, dass Lernerfahrungen, die an emotionale Erlebnisse gebunden sind, schnell eine Vielzahl von neuen neuronalen Verbindungen im Hirn schaffen. Der Effekt ist umso ausgeprägter je positiver und authentischer die emotionalen Erlebnisse geprägt sind.

Bei der Arbeit mit Pferden gelingt es Menschen oft leichter, sich ihren Gefühlen und Emotionen zu öffnen und dadurch einen Zugang zu ihrem inneren Selbst und ihrem wahren Kern zu bekommen. Die Übungen dieses Ansatzes mit Pferden schaffen für die Teilnehmer eine Art geschützten Raum, in dem der Mensch sich neu erleben und kennen lernen kann.

Auch Lehren uns Pferde Grenzen zu setzen. Sehr oft sind wir wütend im Umgang mit anderen Menschen, da diese unsere Grenzen verletzen. Unser Gefühl der Wut ist untrügliches Zeichen einer Grenzüberschreitung.

Durch den Umgang mit Pferden lernen wir, auf authentische Art und Weise Grenzen zu setzen.

Das Coaching mit Pferden eignet sich für jede/jeden, die/der mehr über sich erfahren möchte und die/der bereit ist, sich auf Pferde einzulassen.

Einzelcoachings mit Heike-Christiane Neder möglich. Auskunft unter: Tel. 0175-2488839 oder heikecneder@aol.com, weitere Informationen auch auf:  www.heikeneder.de

Wer sich für Seminare nach diesem Ansatz interessiert, dem empfehlen wir unsere Seminare siehe unter:  www.reitverein-hofherrenberg.de/kurse/

Mehr über Linda Kohanov und EponaQuest® erfahren Sie auf   www.eponaquest.de oder  www.eponaquest.com