Corinna Schubert

Zunächst ritt Corinna Schubert, wie viele Englisch. Ihr erstes Pferd, ein 17-Jähriger Vollblutaraber, ging mit ihr im Gelände durch, bis hin zum Abwurf. Mit vertrauensbildender Bodenarbeit bekam sie das Reitproblem nicht in den Griff und verkaufte ihn als Beistellpferd.

Fazit: Rückblickend verstand sie, dass dem Pferd die so wichtige Rückenmuskulatur gefehlt hatte, er hatte ständig Rückenschmerzen und war somit auf der Flucht. Gymnastizierende Übungen und eine Schulung der Tragkraft, somit ein durchdachter Aufbau wichtiger Muskeln, hätten dieses Problem beseitigt.

Danach erwarb Corinna Schubert einen 3-jährigen Arab- Berber-Hengst. Die Erziehung des Hengstes über Bodenarbeit war nicht das Problem, aber sobald sie im Sattel saß wurde er frech und auch hier landete sie dann irgendwann wieder unten.

Dann sah sie durch Zufall einen traumhaft gerittenen Haflinger, der sogar die Schulen über der Erde beherrschte. Daraufhin sprach sie die Besitzerin an, bei welchem Ausbilder sie sei.

So kreuzte Bent Branderup ihren Weg und hat sie und ihr Pferd in 5 Jahren (manchmal harter Arbeit) einem hohen Ziel näher gebracht, das sie sich nie hätte erträumen lassen.

Corinna Schuberts Pferd geht jetzt mit Freude Lektionen wie Seitengänge, Piaffe, Passage, Levade und hat eine ausgezeichnete Muskulatur bekommen. Aber noch wichtiger als alle wunderschönen Lektionen ist die Ruhe und Zufriedenheit, die sie und ihr Pferd mit dieser Arbeit endlich gefunden haben.

Im Mai 2002 legte Corinna Schubert ihre Prüfung zum Ritter der akademischen Reitkunst bei Bent Branderup ab. Voraussetzung zur Teilnahme an dieser Prüfung ist ein selbständig ausgebildetes Pferd, das auf einhändig blank gerittener Kandare, alle Seitengänge, fliegende Galoppwechsel, Galoppwendungen und Piaffe geht.

Seminare
Termine für Seminare Corinna Schubert

Weitere Infos auf der Webseite von: Corinna Schubert

Seminar mit Corinna Schubert

Der Film zeigt Ausschnitte aus dem Seminar, welches im Mai 2011 auf Hof Herrenberg stattgefunden hat.